Otto August Fritz Gehrk, geb. 09.05.1892, Eltern: Paul Hinrich Gehrk und seine Ehefrau Wilhelmine, geb. Möller, wohnhaft Weidestraße 37, gefallen am 24.08.1918

Otto Gehrk als junger Mann
Otto Gehrk als junger Mann

Otto Gehrk wird am 09. Mai 1892 in Eutin in der Weidestraße geboren. Sein Vater ist der stadtbekannte Schlachtermeister Paul Gehrk, der in der Weidestraße einen großen Betrieb führt. In der Familie gibt es drei Brüder und vier Schwestern. Otto ist der jüngste der Brüder. Sein älterer Bruder Wilhelm geht mit dem späteren Großherzog Nikolaus Friedrich Peter zur Jagd. Von ihm ist überliefert, dass er zu jenem Kreis der Jagd- und Reiterkameraden des noch jungen Erbgroßherzogs gehört hat, dem schon einmal während eines ausgiebigen Gelages das adelige "Du" angeboten worden ist. Wilhelm gründet noch vor dem Ersten Weltkrieg seine eigene Schlachterei in der Kieler (Riemannstraße) Straße Nr. 34. Dort ist er auch als Viehhändler tätig. In den 1920er Jahren wird er seinen Geschäftsbetrieb in die Weidestraße Nr. 1 verlegen. Sein Bruder Paul (jun.) wird ebenfalls Schlachter und steigt ins elterliche Geschäft ein. Carl versieht seinen Krie gsdienst gemeinsam mit dem  "Nachbarsjungen" Leopold Würzburg, dessen Eltern nebenan eine Bürsten- und Pinselfabrik betreiben.

Wir wissen nicht, wann Otto seinen Kriegsdienst begonnen hat. Für seine Verdienste  erhält er am 14. November 1916 das Eiserne Kreuz II. Klasse. Ferner werden ihm der Friedrich-August-Orden II. Klasse und der Hamburgische-Hanseaten-Orden verliehen. Der Gefreite in einem Sturmbataillon fällt bei einem Angriff auf eine englische Stellung am 24. August 1918 an der Westfront. 

Auf der Grabstelle der Eltern wird sich später auch eine Erinnerungsinschrift für Otto befinden. Mit den Eltern trauern auch die Schwestern und die beiden Brüder, die ihrerseits im Feld stehen.

Ottos Brüder Paul und Wilhelm kommen körperlich unversehrt aus dem Krieg. Willi wird später drei Kinder, die zu ertrinken drohen, aus einem See retten. Der bescheidene Mann erreicht trotz der Strapazen des Krieges ein Alter von über 90 Jahren. Paul (jun.) wird bis in die 1960er eine gutgehende Schlachterei in der Weidestraße führen.

Otto Gehrk in Uniform
Otto Gehrk in Uniform

 

zurück